Das neue BARF Buch

BARF-Rezepte

von Raphaela Koller

möchte ich Euch heute wie versprochen vorstellen.

Als Erstes muss ich sagen, es kein Buch für Anfänger eher für Fortgeschrittene Barfer, die noch Anregungen in der Zusammenstellung ihrer Barf – Mahlzeiten suchen.

Im Allgemeinen geht es in diesem Buch, wie der Titel ja schon sagt, um BARF Rezepte. Die Autorin geht aber auch Anfangs auf die grundlegenden Dinge des Barfens ein. Zum Beispiel was man alles füttern kann, wieviel man füttern sollte und wie man es berechnet etc.

Interessant finde ich das die Gemüse/Obst Mischungen, die ja immer püriert verfüttert werden sollen, hier Smoothies genannt werden. Jeder kennt sicher heut zu Tage Smoothies für den Menschen, nur das diese Smoothies halt für die Hundeernährung gedacht sind.
Für die Smoothies gibt es auch einige Rezeptevorschläge und eine Einkaufsliste mit allen verwendeten Zutaten für die BARF Rezepte ist auch vorhanden.

Dann kommt man eigentlich schon zu den BARF Rezepten, die mit Bildern und genauer Beschreibung sehr nett aufgemacht sind.

Im Einzelnen geht die Autorin zum Schluss nochmal auf die Themen Zahnpflege durch Knochenfütterung und auf die natürliche Wurmprophylaxe beim Hund ein.

Im Großen und Ganzen finde ich das Buch sehr modern gestaltet und geschrieben. Als langjähriger Barfer kann man sich da in jedem Fall einige schöne Anregungen holen. Es bringt also nochmal Abwechslung in den Barf Alltag.

Das Einzige was mir etwas negativ aufgefallen ist,  sind einige Aussagen in dem Buch zu grundlegenden Geschichten, wie Innereien – und Knochenfütterung, die nicht ganz meiner Erfahrung entsprechen und ich auch niemals so umsetzen würde. Aber jeder muss selber wissen, was seinem Hund gut tut. 😉

Wenn Ihr also schon etwas länger barft und Ihr gerne etwas mehr Pepp in eure Barf Zubereitung bringen möchtet oder was Neues ausprobieren wollt, ist das Buch absolut empfehlenswert.