Katzenversicherung

Für das Wohl der eigenen Katze wird meist tief in die Geldbörse geblickt. Schließlich soll es dem Tier an nichts fehlen. Katzenfreunden wird oft nachgesagt, dass sie in ihre geliebten Vierbeiner mehr verliebt sind als in ihren Partner. Damit es dem Tier an nichts fehlt, wird täglich für die Katze gesorgt. Das zeigt sich an der besten im Fachhandel erhältlichen Tiernahrung oder am bereits zu Jahresbeginn fix eingeplanten Besuch beim Tierarzt. Das Wohl der Katze kennt keine Grenze. Wenn aber bereits alles Menschenmögliche eingeplant und strategisch geplant wurde, dann ist es immer noch nicht ausreichend. Katzen wird oft vorgehalten, dass sie über mehrere Leben gleichzeitig verfügen. Wie oft mag es vorgekommen sein, dass Sie ihre Katze draußen auf der Straße unter einem geparkten Auto gesichtet haben. Vor lauter Schreck möchten Sie das Tier einfangen. Es gelingt Ihnen aber nicht, so flink ist das Tier. Die Sorge um die eigene Katze kann den Tierhalter fast bis zum Wahnsinn treiben. Jegliche Vorsichtsmaßnahmen werden eingeplant und genaueste studiert.

Mögliche Sicherheitsmaßnahmen für Ihre Katze

Was beim Menschen zu kritischen Äußerungen führt, gilt bei Katzen nicht. Zumindest die natürlichen Grenzen stoßen aber sehr bald an ihre Grenzen. Die Katze ständig auf ihren Abwegen zu überwachen ist mit persönlichem Auge nicht möglich. Lediglich die Option eines GPS-Trackers lässt sich realisieren, wenngleich diese Möglichkeit mit zahlreichen Fragezeichen verbunden ist. Bei Hunden ist es zum Beispiel kein Problem, ein Halsband mit einem GPS-Tracker anzubringen. Bei Katzen birgt diese Vorgehensweise ein großes Risiko, da sich die Katze mit dem Halsband an einem Baum verfangen könnte. Selbst der Sprung über den Zaun kann zu einer lebensbedrohlichen Gefahr werden. Was bleibt, ist das enorme Risiko. Wenn sich eine Gefahrentüre schließt, öffnet sich die nächste Türe. Es gilt also der Grundsatz der Risikoabwägung. Wer seine Katze überwachen möchte (und damit ständig wissen will, wohin sie sich bewegt), der muss auf einen solchen GPS-Tracker zurückgreifen. Er lässt sich nicht implementieren. Eine andere Möglichkeit, als ihn auf dem Halsband anzubringen, gibt es auch nicht.

Die Vorteile einer Katzenversicherung

Wie bereits festgehalten wurde, gilt es nach der Abwägung des Risikogrundsatzes vorzugehen. Dahingehend ist immer auf das persönliche Verhalten der Katze abzustellen. Die letzte Bastion zur Sicherheit ist der Abschluss einer Katzenversicherung . Es zeigt aber sehr deutlich, dass Katzenhalter eine starke Tendenz zur Risikominimierung haben. Obwohl eine Katzenversicherung das Verschwinden der Katze nicht ausschließen kann, gibt es dem Tierhalter ein beträchtliches Maß an Sicherheit. Aus diesem Grund schließen viele Tierhalten eine spezielle Katzenversicherung ab, die auch jegliches Risiko ausschließt. Wir wollen im Abschluss dieses Artikels auf die Vorteile, Bedingungen und Möglichkeiten einer Katzenversicherung näher eingehen. Die Katzenversicherung steigt aber im Falle von notwendigen Spezialbehandlungen ein. Sie bietet einen individuellen Schutz für Ihren Liebling.

 

Hierbei handelt es sich um einen Gastartikel.
Image by Kessa from Pixabay

Von Sanny

//nofollow remove