Turbulente Woche…

Da am Montag der Durchfall zwar nicht wässrig war,aber noch breiig, habe ich bei der Tierheilpraktikerin angerufen. Sie meinte ich solle erstmal die Enzyme für die Bauchspeicheldrüse weglassen, vielleicht wäre das zu viel.

Genau das tat ich dann auch. Allerdings mussten wir trotzdem Montag nochmal zum Tierarzt, da Lucky sehr komisch lief und seine Hinterläufe so nach zog und ziemlich steif lief. Mal abgesehen davon das er öfter signalisierte das er nicht laufen möchte, er blieb einfach stehen und zog zurück. Sowas kenne ich von ihm garnicht. Ich habe mir erst nich viel dabei gedacht, aber es wurde immer schlimmer, also ab zum Tierarzt.

Dort wurde er dann auch abgetastet und es wurden Reaktionstests gemacht d er zeigte an den Hinterläufen eine Überreaktion, so als wenn es ihm kribbelt, so beschrieb der Tierarzt es. Daher war wohl was mit dem Rücken nicht in Ordnung. Lucky wurde dann sofort geröngt. Es stellte sich raus, dass er ein Cauda Equina Quetschungs Syndrom hat, d.h. zwischen Lendenwirbel und Kreuzbein war der Nerv gequetscht worden. Er bekam eine Kortison Spritze und eine Vitamin B12 Spritze, eben so gab der Tierarzt mir Schmerzmittel Rimadyl für 10 Tage mit. Die muss er jetzt jeden Morgen zum Frühstück dazu bekommen.

Nach den ersten 24 Std. lief er schon wieder viel besser und gerne, mittlerweile ist er sehr munter und will am liebsten nur spielen und laufen. Nur toben und springen ist im moment noch streng tabu. Anordnung vom Tierarzt 😉 Normale Spaziergänge kein Problem!

Ab Dienstag hatte er auch kein Durchfall mehr, vielleicht lag es wirklich an den Enzymen und vielleicht spielten die  Schmerzen im Rücken auch noch eine Rolle. Das es ihm quasi auf den Magen geschlagen ist. Mein kleines Sensibelchen 🙂

Er bekommt momentan Kartoffeln oder Reis mit gekochtem Huhn und Hüttenkäse, ab und zu Banane dabei, ich habe bewusst die Möhren jetzt mal weggelassen, weil die immer den Kot färbten und ich ja nun wissen wollte ob der helle Stuhlgang endlich weg ist. Sein Output ist jetzt wieder normal dunkel, so wie es sein sollte. Heute war etwas Schleim dabei und das Ende war etwas matschig.

Was mir noch auf gefallen ist, dass er ziemlich viel trinkt und auch pinkelt. Hab mal nachgegooglt, es scheint an dem Kortison und an dem Schmerzmittel zu liegen, einige haben die selben Symptome bei der Medikamentengabe.

Snowi hat wie immer keinerlei Probleme mit der Verdauung. Sie bekam Rindermix mit Möhren, dann Geflügel mit Knochenanteil mit etwas Kartoffeln und Banane. Die letzen 2 Tage bekam sie Hähnchenmägen mit Gurke, Eisbergsalat und Mango.